Grundbuchauszug Apolda

Grundbuchauszug für das Herausfinden des Eigentümers

Ein Grundbuchauszug aus dem Grundbuchblatt, enthält sämtliche relevanten Informationen daraus - somit könne Sie ebenfalls den Eigentümer der Wunschimmobilie herausfinden. Dazu zählen auch: Flurnummer oder Hypotheken. Einfach Eigentümer herauslesen und Sie sind Ihrer Wunschimmobilie schon etwas näher. Für mehr zum Thema Grundbuchauszug für Apolda, hier klicken.

Flurkarte Apolda

Flurkarte

In der Flurkarte, auch Liegenschaftskarte oder Katatserkarte genannt, sind amtliche Kennzahlen zu finden. Dazu zählen etwa Grundstückslage, Bebauung und Flurnummer.
Für mehr zum Thema Flurkarte für Apolda, hier klicken.

Aufteilungsplan Apolda

Aufteilungsplan

Diesen können Sie auch bei uns anfordern. Dazu schreiben Sie uns einfach eine E-Mail. Der Aufteilungsplan ist eine Zeichnung von Wohnungseigentum im Maßstab 1:100.
Für mehr zum Thema Aufteilungplan, hier klicken.

Immobilienbewertung Apolda

Immobilie oder Grundstück bewerten lassen?

Sie benötigen außerdem eine Bewertung Ihrer Immobilie oder Ihres Grundstücks? Kein Problem! Besuchen Sie einfach immowert-experts.de für Details zu den Angeboten. Für Apolda, sicher und schnell.

Sie haben ein Grundstück oder eine Immobilie in Apolda gefunden die Ihnen gefällt aber finden keine Hinweise wer der Eigentümer sein könnte?
Kein Problem!
Beantragen Sie einfach bei uns den jeweiligen Grundbuchauszug für das Objekt in Apolda in 2021
.

Art: Stadt

Breitengrad: 51/01/22/N

Längengrad: 11/30/46/E

Bundesland: Thüringen

Landkreis: Weimarer Land

Höhe: 205

PLZ: 99510

Vorwahl: 03644, 036462, 036465

Gemeindeschlüssel: 16071001

Gliederung: Kernstadt und 8 Ortsteile

Website: [https://apolda.de/ apolda.de]

Bürgermeister: Rüdiger Eisenbrand

Apolda liegt auf rund 205 Meter Höhe in der östlichen Mitte Thüringens an der Regionsgrenze zu Ostthüringen und etwa zehn Kilometer südlich der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt. Apolda ist mit einer Fläche von 46,17 Quadratkilometern in eine flachhügelige Kulturlandschaft am Rande des Thüringer Beckens und der Ilmaue mit überwiegend landwirtschaftlicher Nutzung eingebettet und befindet sich im Städtedreieck Weimar–Jena–Naumburg. Die Stadt liegt jeweils rund 15 km nordwestlich von Jena und nordöstlich von Weimar, etwa 45 km östlich von Erfurt und 30 km südwestlich von Naumburg.
Apolda
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Stadt Apolda
Apolda
Deutschlandkarte, Position der Stadt Apolda hervorgehoben

Koordinaten: 51° 1′ N, 11° 31′ O

Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Weimarer Land
Höhe: 205 m ü. NHN
Fläche: 46,26 km2
Einwohner: 22.209 (31. Dez. 2020)[1]
Bevölkerungsdichte: 480 Einwohner je km2
Postleitzahl: 99510
Vorwahlen: 03644, 036462, 036465
Kfz-Kennzeichen: AP, APD
Gemeindeschlüssel: 16 0 71 001
Stadtgliederung: Kernstadt und 8 Ortsteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
Markt 1
99510 Apolda
Website: apolda.de
Bürgermeister: Rüdiger Eisenbrand
Lage der Kreisstadt Apolda im Landkreis Weimarer Land
NauendorfVollersrodaHetschburgFrankendorfIlmtal-WeinstraßeIlmtal-WeinstraßeEttersburgRannstedtObertrebraBallstedtHammerstedtOetternEberstedtKleinschwabhausenWiegendorfKiliansrodaBad SulzaMechelrodaKapellendorfGrammetalGroßheringenLehnstedtUmpferstedtBuchfartDöbritschenRittersdorfHohenfeldenNeumarkNiedertrebraTonndorfSchmiedehausenGroßschwabhausenMellingenKlettbachMagdalaKranichfeldApoldaBad BerkaBlankenhainKarte
Über dieses Bild

Apolda Zum Anhören bitte klicken!Abspielen [aˈpɔldaː] (umgangssprachlich Abolle oder Apolle[2]) ist die Kreisstadt des mittelthüringischen Landkreises Weimarer Land im Städtedreieck mit Weimar und Jena. Im Nordwesten des Stadtgebiets fließt die Ilm. In der Raumordnung des Freistaates Thüringen nimmt die Stadt den Rang eines Mittelzentrums ein. Apolda war von 1922 bis 1950 eine kreisfreie Stadt und hat seit 1952 den Status einer Kreisstadt.

Aufgrund der mehr als 250-jährigen Tradition des Glockengießens ist die Mittelstadt bis heute überregional als „Glockenstadt“[3] bekannt. Bedeutend ist auch die Strick- und Wirkwarenherstellung, die seit ebenfalls über 250 Jahren in Apolda betrieben wird. Ihren Aufschwung nahm die bis dahin kleine Ackerbürgerstadt, nachdem 1846 die Thüringer Bahn durch Apolda gebaut worden war. Die Textilindustrie wuchs rasant, und Apolda entwickelte sich zeitweise zur wichtigsten Industriestadt in Sachsen-Weimar-Eisenach. Von 1904 bis 1927 baute die Firma A. Ruppe & Sohn, die ab 1910 Apollo-Werke AG hieß, Automobile der Marken Apollo und Piccolo. In Apolda wurde die Hunderasse Dobermann gezüchtet, der hier ein Denkmal gesetzt wurde.

  1. Bevölkerung der Gemeinden vom Thüringer Landesamt für Statistik (Hilfe dazu).
  2. Loblied auf Apolda, = Apoldaer Heimat. Beiträge zur Natur und Heimatgeschichte des Kreises Apolda, 1991, S. 32.
  3. Ernst Fauer: Glockenstadt Apolda. In: Apoldaer Geschichtsverein e. V. (Hrsg.): Apoldaer Heimat – Beiträge zur Natur und Heimatgeschichte der Stadt Apolda und ihrer Umgebung. Heft 36. Apolda 2018, S. 52–61.